Artikel mit dem Tag "Luchs"



Meinungen und Gedanken · 19. November 2020
Vor ein paar Tagen stießen wir auf die Mitteilung eines emeritierten Professors: „Bei der Wiederansiedlung - Bestandsaufstockung des Uhus in Deutschland hat man in den 70er Jahren Turkmenenuhus freigesetzt, weil wenn man schon investiert, dann sollen es auch gleich die schönsten und größten Uhus sein. Die Fremdgene können heute noch nachgewiesen werden“. Eine interessante Information, die uns zu folgender Frage veranlasst: Warum wurde die Genetik der Harzer Luchspopulation nicht auf ihre Art-

01. September 2020
Gute Naturfilme sollen belehren, Wissen vermitteln und Sehfreude bereiten. Dies ist bei „Geisterkatzen Teil I“ voll danebengegangen. In Wort und Bild ist der Beitrag beredtes Beispiel einer groben Täuschung des Fernsehpublikums. Fakes werden als Fakten ausgegeben, die Luchskatze, die Mutter der Jungtiere, gab es in mindestens drei Ausführungen (unterschiedliche Individuen unterschiedlicher Ökotypen). Mit künstlerischer Freiheit hat so etwas nichts zu tun, das ist ein...

Meinungen und Gedanken · 25. Mai 2020
In der Ausgabe 10/2020 des Jäger-Magazins „Wild und Hund“ (WuH) wurde ein Beitrag von Vivienne Klimke veröffentlicht unter dem Titel „Abgeluchst: Das Geschäft mit Pinselohr“. Abgesehen davon, dass die Bezeichnung ‚Pinselohr‘ ähnlich schwachsinnig ist wie die Bezeichnungen ‚Grauhund‘ und ‚Vierläufer‘ für Wolf bzw. Hund, liegt die Autorin mit dem Wort „abgeluchst“ ein wenig neben der Spur, denn nach WAHRIG Deutsches Wörterbuch, Auflage v. 2006, bedeutet‚ jemandem...