Meinungen und Gedanken

Meinungen und Gedanken · 13. September 2020
Der Elsenthaler oder „ Leitenluchs „ von 2015 animiert immer wieder die Schreiblust und bewegt die Gemüter von interessierten Menschen. Wir möchten – auch im Interesse des Schutzes der Luchse in Bayern – einen ergänzenden, informativen Beitrag zu diesem speziellen Fall der interessierten Öffentlichkeit zukommen lassen. Faktenlage und Zusammenhänge: Der Jagdpächter und Beständer: …“fand er laut eigener Aussage ein demoliertes Auto mit drei Insassen und einem toten Luchs...

Meinungen und Gedanken · 25. Mai 2020
In der Ausgabe 10/2020 des Jäger-Magazins „Wild und Hund“ (WuH) wurde ein Beitrag von Vivienne Klimke veröffentlicht unter dem Titel „Abgeluchst: Das Geschäft mit Pinselohr“. Abgesehen davon, dass die Bezeichnung ‚Pinselohr‘ ähnlich schwachsinnig ist wie die Bezeichnungen ‚Grauhund‘ und ‚Vierläufer‘ für Wolf bzw. Hund, liegt die Autorin mit dem Wort „abgeluchst“ ein wenig neben der Spur, denn nach WAHRIG Deutsches Wörterbuch, Auflage v. 2006, bedeutet‚ jemandem...

Meinungen und Gedanken · 17. Februar 2020
Von Harmonie kann gegenwärtig nicht die Rede sein: Das Labor ForGen/Hamburg untersuchte vor Weihnachten 2019 die mitochondriale DNA (mtDNA) von acht skandinavischen Wölfen und kam zu dem Ergebnis, dass die Wölfe in Norwegen aus Lettland oder aus einem Zoo in Paris stammten, mehrere von ihnen Hybriden (Wolf x Hund) seien. Die mtDNA wies unterschiedliche Varianten der mtDNA auf. Zur Erläuterung: Die mtDNA wird nur weiblichen Tieren weitergegeben, sodass (leider) nur weibliche Stammlinien...

Meinungen und Gedanken · 17. Februar 2020
Zitat aus agrarheute vom 14. Februar 2020: „Die Länderkammer stimmte einer neuen Regelung zu, die den Abschuss von Wölfen auch dann erlaubt, wenn nicht klar ist, welches Raubtier genau etwa Schafe gerissen hat – und zwar solange, bis es keine weiteren Schäden mehr gibt. Voraussetzung ist allerdings, dass es einen räumlichen und zeitlichen Zusammenhang zu dem Rissereignis gibt.“

Meinungen und Gedanken · 03. Januar 2020
Haltung von Tieren in Zoologischen Gärten hat seit dem Ende des zweiten Weltkrieges immense Fortschritte erfahren......... Natürlich musste PETA auf den Zug aufspringen, „unmögliche“ Affenhaltung anprangern und ein zukünftiges Verbot der Haltung von Primaten im Zoo Krefeld fordern;

Meinungen und Gedanken · 02. Januar 2020
Das Unglück der Silvesternacht im Zoo Krefeld verbreitete sich schnell in den Medien und sozialen Netzwerken. Die starken Emotionen sind verständlich, denn Tiere starben in dem Feuer! Ob Tier oder Mensch, man möchte sich nicht vorstellen wie qualvoll ein solcher Tod ist! Selbst wenn man die Tiere nicht persönlich kannte, ist man stark betroffen von diesem Schicksal. Der Zoo Krefeld bedankt sich auf seiner Homepage für die überwältigende Welle an Mitgefühl und Hilfsangeboten.

Meinungen und Gedanken · 20. November 2019
Zugegeben, die Überschrift provoziert ein wenig, dazu später mehr. Unter der Abkürzung „ForGen“ verbirgt sich das ‚Institut für forensische Genetik und Rechtsmedizin‘ am Institut für Hämatopathologie GmbH, Hamburg. Wer mehr wissen möchte, klicke nachstehende Webseite an: https://www.forensik-hh.de/forensisch-genetische-analysen-von-tieren/

Meinungen und Gedanken · 02. September 2019
ULRICH WOTSCHIKOWSKY (1940 – 2019)
Meinungen und Gedanken · 11. August 2019
Stellungnahme zu „Toter Wolf von Sellrain ist österreichische Schande“ Selbst wenn man davon ausgeht, dass das Gros der österreichischen und deutschen Jägerschaft sich an Recht und Gesetz hält, so bleiben doch Fragen, ob Jagd angewandter Naturschutz ist? Dazu folgen weiter unten einige Anmerkungen. Zunächst: Das „Enthaupten“ gewilderter Wölfe erfolgte auch in Deutschland verschiedenen Orts. Der oder die Täter demonstrieren damit ihre Missachtung gegenüber einer in der EU durch...

Meinungen und Gedanken · 30. Juni 2019
Ein solcher Gesetzentwurf (zur erleichterten Wolfsjagd) kommt zustande, wenn die Ressortchefinnen zweier Fachministerien ziemlich ungetrübt von Fachwissen sind. Nun ja, anscheinend ist Kompromiss – und sei er noch so schmalbrüstig – das Gebot der gegenwärtigen Berliner Politik. Ob in der Chausseestraße 37, 10115 Berlin, der Geschäftsstelle des DJV. ob dieses Gesetzentwurfes der Sekt bereits kaltgestellt wurde, entzieht sich der Kenntnis des Schreibers, der allerdings Champagner...

Mehr anzeigen